Zur Person

Nityananda Julia Priesner

  • Jahrgang 1971
  • Dipl. Lebens- und Sozialberaterin
  • Dipl. Pädagogin für Volks- und Sonderschulen
  • Dipl. Montessori Pädagogin
  • Dipl. Yogalehrerin
  • Dipl. Beckenbodentrainerin
  • Ausbildung in Ayurvedamassage
  • Familienfrau, verheiratet und Mutter zweier Kinder

Aus- und Weiterbildungen


  • Volks- und Sonderschullehrerin an der Pädagogischen Akademie in Linz
  • Montessoripädagogin bei Claus-Dieter Kaul
  • Ayurvedamassage in Indien
  • Yogalehreraus- und Weiterbildungen in Indien, Deutschland und Österreich unter anderem bei Adelheid Ohlig, Daniel Orlansky und Beate Couson
  • Lachyoga bei Peter Cubasch
  • Dakinitraining bei Edtih Amann
  • Beckenbodentrainerin
  • Dipl. Lebens- und Sozialberaterin Organos Linz

Es ist mir ein Anliegen Menschen in ihrem Wachsen, Blühen und Gedeihen zu unterstützen und bei Problemen Hilfestellung anzubieten, um mehr Freude, Glück, Leichtigkeit und Wohlbefinden zu ermöglichen. Basis dafür ist ein Umgang mit Achtsamkeit, Wertschätzung und Toleranz gegenüber unterschiedlichen Meinungen und Weltanschauungen.

Wie bin ich zur Lebens- und Sozialberatung gekommen?


Von jeher hat mich der Sinn hinter den Dingen interessiert, wollte ich dem Leben auf den Grund gehen. Warum sind wir hier? Was ist unser Auftrag? Haben wir überhaupt einen oder ist alles nur Jux und Tollerei? Warum gibt es so viel Leid? Wie kann ich glücklichen sein? Was braucht es dazu? An wen oder was glaube ich? Welche Rolle spielt Spiritualität in meinem Leben?

Solche und ähnliche Fragen brannten in mir und so begann ich mich auf die Suche nach Antworten zu machen. Wann immer ich Menschen begegnete, die Antworten auf diese Fragen gefunden zu haben schienen, lernte ich von ihnen. Auf einige der Fragen gibt es wohl keine endgültigen Antworten. Auf viele jedoch habe ich welche gefunden und bin weiterhin am Finden und Forschen.

Was ich auf alle Fälle gefunden habe ist Freude und eine tiefe Dankbarkeit dem Leben gegenüber. Dennoch berührt mich auch all das Leid zutiefst und es bleibt ein ständiger Lehrmeister und eine Herausforderung für mich.

Durch meine Tätigkeit als Yogalehrerin und Seminarleiterin bin ich viel im Austausch mit Menschen, erfahre von ihren Sorgen und Nöten und stehe gerne hilfreich zur Seite. Um dafür auch ein professionelles Handwerkszeug zu bekommen, absolvierte ich die Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin.